Pressemitteilungen und Pressestimmen  



Mafia-Drama zum Diner - Ticket gewinnen
Heusenstamm -
Alexander kommt aufgeregt ins Lokal gestürmt. Er ist außer sich. Verzweifelt schreit er: „Ich bin tot! Ich bin tot!“. So beginnt die neueste Krimikomödie der Dine & Crime - Theaterproduktion, die, nicht wie üblich auf der Bühne, sondern im Gastraum eines Restaurants zwischen den Gästen spielt. Am 1. September um 19.00 Uhr beginnt die Welturaufführung...

25.08.2016 | Der Kurier - Seligenstadt [vollständiger Beitrag]

Faszination-Live-Krimis erfreuen sich hoher Beliebtheit
Frankfurt/Alzenau [ENA] Live-Krimis beim Dinner erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Ein Mords-Spaß ist garantiert, denn während das exquisite Menü mit kulinarischen Highlights zelebriert und serviert wird, spielen sich auf offener Bühne unter den tafelnden Gourmets raffinierte Verbrechen ab.

Während Gang um Gang genüsslich verspeist wird, findet sich das Publikum inmitten eines Mordfalles wieder. Es wird gemeuchelt, gelogen und betrogen. Professionelle Schauspieler und speziell ausgesuchte Schauplätze sorgen für entsprechenden Nervenkitzel, aber auch für einen unterhaltsamen...

02.08.2016 | European News Agency [vollständiger Beitrag]

Vier Gänge und ein Todesfall
Ronneburg (jk). „Es könnte durchaus sein, daß der Mörder schon hinter Ihnen steht.“ So wurden die Gäste gleich zu Beginn des Dinners auf den nachfolgenden Abend vorbereitet.

Beim Sakraldinner von Dine & Crime überschlugen sich die Ereignisse und die Gäste waren aufgerufen, den oder die Mörder während des viergängigen Menüs zu entlarven. Als Kulisse diente erneut das Bandhaus der Ronneburg, in dem Leckeres angerichtet wurde ...

9.10.2015 | Dorfzeitung Hammersbach • Neuberg • Ronneburg [vollständiger Beitrag]

Mordkomplott auf der Luisenburg
Kriminelles Spiel in der Theatergastronomie: 50 Gäste schmausen und erleben, wie einfach es ist, den Partner um die Ecke zu bringen.

Wunsiedel - Es ist ein winterlich-frostiger Samstagabend auf der Luisenburg gewesen. Ganz zufällig trafen sich eine Dame und ein Herr in der Bierkneipe „Zur alten Schmiede“. Leopold Hinz genehmigt sich nach einem ...

10.2.2015 | Frankenpost [vollständiger Beitrag]

Mörderisch
Die Jahresabschlußfeier führte uns ins Bräustüberl Weihenstephan zu „Dine & Crime“. Dort kam das Stück „Mord in der Abtei Benefizius“ zur Aufführung.

Am Freitag, 19. Dezember bestiegen 28 MitarbeiterInnen aus allen Abteilungen um 17.00 Uhr den Bus nach Weihenstephan ins dortige Bräustüberl zu unserer Jahresabschlußfeier. ...

REAL Fenster und Türen - Partner News 01/2015 [vollständiger Beitrag]

Bewaffnete Nonnen im Bandhaus
Ronneburg (kb). Nein, aus dem lokalen Polizeibericht stammt die Überschrift nicht! Vor wenigen Tagen lud die Alzenauer Erlebnisgastronomie „Dine & Crime“ in das Bandhaus auf der Ronneburg zum „Dinnerkrimi“ ein.

„Die sündigen Nonnen von Santa Clara“ boten in der Welturaufführung spannende Unterhaltung in dem schaurig-schönen Bandhaus auf der Burg. Das sechsköpfige Ensemble sorgte für viel Grusel-Effekt um den vergifteten Pfarrer und bekam im ausverkauften „Theater“ reichlich Applaus. ...

Dorfzeitung Hammersbach - Neuberg - Ronneburg
26. September 2014
[vollständiger Beitrag]

Der Pfarrer stirbt beim zweiten Gang
„Dine & Crime“: vierte Folge der Dinner- und Krimi-Veranstaltungsreihe — Sehenswertes Ensemble

Ronneburg. Das Gruseln beginnt schon beim Blick auf die Speisenfolge. Da eröffnet eine „bedrohlich gelbe“ Zucchini-Cremesuppe mit „Extrakten vom Fliegenpilz“ das Menü, es folgt „Grünes aus dem Abteigarten“, mit „einem Hauch von Arsen verfeinert“, füllen zwei zartrosa geschmorte „Filets einer abgestochenen Sau an giftigen Pfifferlingen mit Semmelknödeln sowie etwas Strychnin“ die Eingeweide restlos, und tötet „des Wilderers letzter Wunsch“, ein Nusstörtchen mit „etwas Digitalis vom heimischen roten Fingerhut“, endgültig den Wunsch nach mehr. ...

Hanauer Anzeiger, 8. September 2014 [vollständiger Beitrag]

Er serviert schmackhafte Krimis
Theater: Werner Gawlik bietet mit seiner Alzenauer Firma Dine & Crime Erlebnisgastronomie

Werner Gawlik ist ausgestiegen aus dem Hamsterrad der internationalen Business-Welt - und hat vor acht Jahren den beruflichen Neuanfang gewagt. Gemeinsam mit seiner Frau Judith Mészáros gründete der heute 60-jährige
Dine & Crime: Ein Unternehmen für Erlebnisgastronomie mit Sitz in Alzenau-Hörstein. ...

Main-Echo SPEZIAL, Ausgabe 2014
(15. April 2014 - Wir sind die Wirtschaft)
[vollständiger Beitrag]

Nicht der Mörder war gesucht, sondern das Opfer!
Gefährlich-gute Unterhaltung beim Krimidinner auf der Wachenburg - Zuschauer durften sich als Detektive versuchen

Weinheim. (keke) „Der Mörder ist immer der Täter“, lautet eine alte Faustregel für Feierabendkriminalisten. Doch was tun, wenn gar kein Mord geschehen ist - und stattdessen nach einem potentiellen Opfer gefahndet wird? „Krimi-Dinner einmal anders herum!“, lautete das Motto beim Gastspiel des „Dine and Crime“-Gourmet-Tourneetheaters von Werner R. Gawlik und Judith Mészáros, das am Wochenende 80 Feinschmeckern und Krimiliebhabern am Tatort Wachenburg Gaumenschmaus und boulevardesken Theatergenuss zugleich bereitete. ...

10.01.2014 | Rhein-Neckar-Zeitung [vollständiger Beitrag]

Mord im Bandhaus
Ronneburg (jk). Mit „Der Fluch von Süderstorm“ brachte Dine & Crime ein weiteres Sakraldinner in das Bandhaus der Ronneburg.

Bei Kerzenschein und einem 4-Gänge-Menü durften die Gäste das Verwirrspiel um die mysteriösen Geschehnisse in Fraukes Dorfkrug auf der kleinen Nordseeinsel miterleben und sich aktiv an der Lösung des Falls beteiligen. ...

30.04.2012 | Stadjournal Ronneburg [vollständiger Beitrag]

München liegt in Unterfranken
Starkbiergipfel: Der 1. SC Willi feiert ganz bajuwarisch in der Räuschberghalle - Historische Sketche und ein Alzenau-Lied

ALZENAU-HÖRSTEIN: „Traditionelles mal etwas anders...“ versprach der 1. SC Willi Hörstein im Vorfeld des 1. Starkbiergipfels, der am Samstagabend in der Hörsteiner Räuschberghalle vonstatten ging. Ein reichhaltiges Theater- und Kabarettprogramm zum Thema „Starkbier“ lies dabei fast vergessen, dass der Skiclub Willi Hörstein eigentlich sein 25-jähriges Bestehen feierte. ...

03.03.2012 | Main-Echo [vollständiger Beitrag]

Mittendrin statt nur dabei
Unterhaltung: Werner R. Gawlik und Judith Mészáros produzieren Dinner-Krimis - Ausgefeilte Technik als Markenzeichen

ALZENAU-HÖRSTEIN: Mittendrin in einer spannenden Geschichte, die Akteure zum Greifen nah und ab und zu wird der Besucher selbst zum Schauspieler: Durch diese Unmittelbarkeit zeichnen sich Dinner-Krimis aus. Das Konzept aus Fällen zum Mitraten, kombiniert mit feierlichem Dinieren ...

27.12.2011 | Main-Echo [vollständiger Beitrag]

Schlosshotel serviert Doppelmord zum Dinner
42 Gäste, drei Gänge, vier Akte - das sind die Zutaten für einen spannenden Krimiabend in Wasserburg
WASSERBURG - Lena und Valentin treffen sich. Zufällig. Bei einem Dinner, bei dem sie von ihren Begleitern versetzt werden. Frustriert und kratzbürstig reagieren sie auf die Anwesenheit des anderen. Er: „Gestatten Sie, ich muß mich erst auf Ihren Pegel trinken.“ Sie: „Was müsste ich im Bett für Zusatzleistungen bringen, um diese Falten zu kompensieren?“ ...

09.04.2011 | Schwäbische Zeitung [vollständiger Beitrag]

Aus Appetit wird Mordshunger
Krimi-Theater
Den Gästen im Zieglerbräu lief es kalt den Rücken herunter
Friedberg - Dramatische Szenen spielten sich im Gasthaus Zieglerbräu in Friedberg ab. Von Rachegefühlen geleitet und vom Alkohol benebelt plante ein Pärchen einen Doppelmord. Geschmiedet wurden die finsteren Pläne im besagten Friedberger Gasthaus, wo sich die Mordlüsternen scheinbar rein zufällig, aber geschickt eingefädelt von einem Dritten, zum Dinner trafen. ...

21.03.2011 | Friedberger Allgemeine [vollständiger Beitrag]

Mysteriöse Vorgänge im Hotel „Schloßberg“ in Sonneberg
Am 23. April feiert der dritte Teil der Sakraldinner-Trilogie Premiere
Sonneberg - Kulinarische Genüsse mit einem Krimitheater der besonderen Art zu kombinieren, war die Idee von Dine & Crime. Heraus kam: Ein innovatives kurzweiliges Dinner-Theater für alle Sinne mit viel Esprit und einer gehörigen Portion Spannung bei dem die Gäste mitten im Geschehen sitzen. Am 23. April 2011 feiert der dritte Teil der Sakraldinner-Trilogie Premiere im Hotel Schloßberg in Sonneberg. ...

März 2011 | Wochenspiegel Sonneberg [vollständiger Beitrag]

Krimidinner: Jeder hat ein Motiv
Beim Krimidinner im Sonneberger Schlossberg machten sich Künstler und Gäste auf die Suche nach dem geheimen Bierrezept und dem Mörder von Vito Vitello.
Sonneberg - Erwartungsvoll schauten die Besucher am Samstagabend in die Runde. Wie es sich für ein Dinner gehört, erstrahlte der Rittersaal in festlichem Glanz und jeder freute sich auf einen ganz besonderen Abend. Doch es sollte nicht nur schön gegessen, sondern gemeinsam ein Mordfall geklärt werden. ...

Februar 2011 | Freies Wort Sonneberg [vollständiger Beitrag]

Aufklärungsquote lässt zu wünschen übrig
Unterhaltsames auf der Ronneburg: Dine and Crime inclusive eines Mordes an Bruder Anselm in der Abtei Benefizius
Ronneburg (sys/tse). Röchelnd bricht in den heiligen Klostermauern Bruder Anselm zusammen. Er ist tot. Ermordet! - Und mitten im Geschehen das Publikum auf der Ronneburg beim Sakraldinner Dine andCrime, Mord in der Abtei Benefizius. ...

20.01.2011 | Hanauer Anzeiger [vollständiger Beitrag]

Ein Doppelmord zum Dinner
Gemeinsam den Mörder finden
„Dine& Crime“ heißt eine neue Veranstaltung auf dem Sonneberger Schlossberg, die Theaterfreunde, Krimifans und Feinschmecker anspricht. Stellen Sie sich vor, Sie sind gemütlich beim Essen und plötzlich passiert ein Mord. Neben einer Leiche zu dinieren ist keine schöne Vorstellung und dann taucht auch noch eine ...

20.10.2010 | Freies Wort Sonneberg [vollständiger Beitrag]

Ein Doppelmord zum Dinner
KULTUR. Die „Candlelight Killers“ waren zum ersten Mal in der Schlossgastronomie zu sehen. Dem Publikum gefiel das Stück.
Lena und Valentin treffen sich. Zufällig. Bei einem Dinner, bei dem sie beide von ihrer Begleitperson versetzt werden. Sie kommen ins Gespräch und merken, dass sie in der gleichen Situation sind: Sie sind erst verraten und dann verlassen worden ...

24.01.2009 | NRZ [vollständiger Beitrag]

„Guten Appetit“ zum perfekten Mord
Das Seegasthaus Hirth bei Ambach bot am Samstag das perfekte Ambiente für das Krimi-Theater „Candlelight Killers“ der Produktion „Dine and Crime“.
Ambach - Mit Finesse hatte Küchenchef Roland Sickinger seine Kreationen auf den Theaterabend abgestimmt. Vor dem ersten Akt wurde als Amuse Bouche eine „Doppelte Schrotladung“ serviert - zwei cremig-leichte Frischkäsepralinen auf einer feinen Honig-Balsamico-Creme. ...

15.09.2008 | Münchner Merkur [vollständiger Beitrag]

Hart auf die Folter gespannt
Dine&Crime im Weinkeller

HOFHEIM (ims) - Ein Vier-Gänge-Dinner, Mord inbegriffen, das gab es letztes Wochenende im elsässischen Weinkeller „zum Strissel“ zu erleben. Der Titel: „Candlelight Killers - ein (fast) perfekter Doppelmord“. ...

15.01.2008 | Hofheimer Zeitung [vollständiger Beitrag]

Crime and dine
Crime and dine

Passengers passing through Munic Airport can now enjoy a 'crime and dine' event once a month on board a Super Sonstellation aircraft in the visitors' park. ...

24.12.2007 | itca ONboard Hospitality Magazin [vollständiger Beitrag]

Krimi-Dinner
"Na dann, auf den perfekten Mord!"

So lautet der passende Trinkspruch für die "Candlelight Killers" - ein spannender zwei-Personen-Krimi mit 4-Gänge-Menü. Das ganz Besondere daran: Gespielt wird in der legendären Super Constellation im Besucherpark. ...

23.12.2007 | Flughafen München Report [vollständiger Beitrag]

Mord auf Schloss Mainberg
Ein Mönch in Panik, eine Leiche zum Dessert:
Crime Dinner im Rittersaal

Da bleibt einem glatt der Domina im Halse stecken: Der Wein ist gerade serviert, als Bruder Theodor in Todesangst und weißer Kutte zur Tür herein taumelt. Der arme Sünder, frisch von den Kreuzzügen heimgekehrt (und ob einer Unterschlagung vom Zorn Gottes verfolgt), gelobt bei Kunst-Nebel und Donnerhall ein Kloster zu errichten. ...

13.11.2007 | Schweinfurter Tageblatt [vollständiger Beitrag]

Dieses „Sakraldinner“ hatte es in sich
„Dine and Crime“ bot in Majers Weinscheuer dreieinhalb Stunden lang Esskultur und mörderisches Theatervergnügen
(Schriesheim) „Dine and Crime“, das ist Esskultur, die Mordslaune macht. Das kultige Konzept mit dem englischen Titel, der im Deutschen einfach keine entsprechend exclusive Entsprechung findet, bot jetzt in Majers Weinscheuer köstlich spannende Stunden. ...

05.11.2007 | Rhein-Neckar-Zeitung [vollständiger Beitrag]

Mörderisches Menü in der Abtei
Schriesheim.
Tatort Schriesheim. In Majers Weinscheuer passiert ein Mord. Das heißt, eigentlich ist die rustikale Scheuer an diesem Abend Teil der Abtei Benefizius und damit Schauplatz für das Sakral-Dinner. Abt Magnus lädt aus Anlaß des 900. Jubiläums zu einem geistlichen Festmahl ein. ...

30.10.2007 | Mannheimer Morgen [vollständiger Beitrag]

Dinnertheater - Theater der Zukunft?
Kulinarische Theaterveranstaltungen gibt es nicht erst seit heute. Doch niemals waren sie so vielseitig und die Nachfrage so groß wie im neuen Jahrtausend

Zwei tote Mönche und ein ebenso toter Vogel verunsichern ein kleines Städtchen in der Emilia Romagna. Markerschütternde Schreie weisen darauf hin, daß weder die einen noch der andere der Vogelgrippe zum Opfer fielen ...

10.10.2007 | Cast 5-07 [vollständiger Beitrag]

Das Morden auf der Burg geht weiter
Ronneburg.
Das Morden geht weiter. Alle Krimigourmets können sich jetzt schon auf einen brandneuen Kriminalfall in „scheinheiligen“ Gemäuern freuen.
Sie sind zum Dinner eingeladen in das italienische Pfarrhaus in Ponte dell’Olio. Der Dorf-Priester Don Carmelo heißt Sie persönlich willkommen. Da passiert ein Mord und Sie befinden sich mitten im Geschehen ...

05.10.2007 | Ronneburger Dorfzeitung [vollständiger Beitrag]

Menü in mörderischer Abtei
Schriesheim: „Dine and Crime“ morgen im Weingut Majer

Tatort Schriesheim. In Majers Weinscheuer passiert ein Mord. Das heißt, eigentlich ist die rustikale Scheuer an diesem Abend Teil der Abtei Benefizius und damit Schauplatz für das Sakral Dinner. ...

22.09.2007 | Mannheimer Morgen [vollständiger Beitrag]

Premiere von Sakraldinner 2
Ein kultureller und kulinarischer Hochgenuss

(Ronneburg/sys) - Dine & Crime, das heißt Theater, Krimi, Unterhaltung, mitten im Geschehen, Nervenkitzel, Spannung, Spaß, turbulente Handlung, Mord inbegriffen, 4 Gänge Menü, Erlebnisgastronomie, ein unvergesslicher Abend ...

13.09.2007 | Bruchköbeler Kurier [vollständiger Beitrag]

Dine & Crime Summer Special
15% Rabatt vor der Sommerpause

(Ronneburg/pm) Die Dine & Crime Aktion im Juni 2007! 15% Rabatt für die Veranstaltung am 21. Juni. Genießen Sie einen Kloster-Krimi bei einem 4-Gänge-Menü und sparen Sie noch dabei! ...

06.06.2007 | Bruchköbeler Kurier [vollständiger Beitrag]

Knisternde Spannung zum Essen
Sakral-Dinner gibt Rätsel auf

Einfach nur essen gehen ist langweilig. Kulinarische Genüsse mit einem Krimitheater der besonderen Art zu kombinieren, war die Idee von Dine & Crime. Das Spektakel gastiert nun in Oberhaching und Waldperlach. ...

15.02.2007 | Hallo Hachinger Tal [vollständiger Beitrag]

Dine & Crime - das Morden im Kloster geht weiter
(Ronneburg/pm) - Mord und Vier-Gänge-Menü auf der Ronneburg im „Kloster Benefizius“. Mit Krimi und kulinarischen Genüssen zu einem unvergesslichen Abend Ronneburg. Wer einen unvergesslichen Abend erleben will ...

15.02.2007 | Bruchköbeler Kurier [vollständiger Beitrag]

Ein Mord und vier Menügänge
120 Gäste im Thierhaupter Dine and Crime

Thierhaupten (tiba). Erst kommt das Fressen, dann die Moral, schrieb einst Bert
Brecht. Dabei müsste es der große Theaterdramatiker eigentlich besser wissen: Erst das Stück, dann das Menü heißt es in den deutschen Schauspielhäusern. Doch es gibt eine Ausnahme: Dine and Crime. ...

25.10.2006 | Augsburger Allgemeine [vollständiger Beitrag]

Zwischen zwei Gängen mal schnell ein Mord
Weinheim: Das „Sakral-Dinner“ begeistert auf der Wachenburg

Wenn wischen zwei Gängen eines köstlichen, vierteiligen Menüs plötzlich ein Mord geschieht, muss der Zuschauer nicht unbedingt vor dem Fernseher sitzen und einen Miss-Marple-Krimi anschauen. ...

17.10.2006 | rheinpfalz.de [vollständiger Beitrag]
Dine & Crime auf Schloß Seefeld
Vier Gänge - Mord inbegriffen

Seefeld - Eventgastronomie ist „in“. Ein Beispiel ist das „Dinner- und Krimi-Theater - Sakral-Dinner“, bei der die Zuschauer quasi in die Rolle der Mitspieler schlüpfen. ...
11.10.2006 | Parsberg Echo [vollständiger Beitrag]

Gänsehaut und Gaumenfreuden:
Krimi und Dinner im Mailkeller

Rosenheim - Der Mailkeller und „Dine Crime“ laden in den nächsten Monaten zu einem spannenden Abenteuer ein. Während die Gäste ihr 4-gängiges Menü genießen, spielt sich im Saal ein Krimi der besonderen Art ab: Plötzlich taucht ein Toter mitten zwischen den Tischreihen auf. ...

09.10.2006 | Rosenheimer Kurier [vollständiger Beitrag]
Gruseln in der Tenne
Rund 90 Besucher hatten sich jüngst in den Stallungen von Gut Kaltenbrunn eingefunden, um an einem gruselig-krminellen „Dinner“ teilzunehmen. Während des Essens wurde gemordet und verdunkelt - die Schauspieler von Dine & Crime gestalteten einen echten Krimi, in dem die ...
23.09.2006 | Tegernseer Zeitung [vollständiger Beitrag]
Mord im Kloster und dazu ein Vier-Gänge-Menü
Thierhaupten (mst). Erlebnisgastronomie nennt sich ein Trend, bei dem die Gäste nicht nur ein mehrgängiges Menü verspeisen, sondern dazu auch noch einen Mord serviert bekommen - natürlich keinen echten, sondern lediglich ein spannendes Theaterstück, bei dem sie von den Schauspielern mit in das Geschehen einbezogen werden. ...
23.09.2006 | Landsberger Tageblatt [vollständiger Beitrag]
Mord zwischen den Tischen
Ronneburg (jk). Ende August gastierte die Dine & Crime Theaterproduktion auf der Ronneburg. Nach der Premiere des Sakraldinner im bayerischen Mittenwald wurde für den Großraum Frankfurt die Ronneburg als altehrwürdiges Gemäuer ausgewählt. ...
22.09.2006 | Dorfzeitung Hammersbach, Neuberg, Ronneburg [vollständiger Beitrag]
Fünf kriminelle Akte und ein Festessen
„Dine & Crime“ im Seefelder Bräustüberl

Seefeld - Wenn ein Kloster von einem allzu lebefreudigen Mönch gegründet wurde, weil er in Not einen Schwur geleistet hat, was kann man da schon erwarten? Da mögen die Mönche in der Abtei Benefizius alias dem Bräustüberl Seefeld noch so ehrwürdig in Kutten bedienen, da mögen ernste Choräle und verdächtig fröhliche Violinkonzerte erklingen - das Laster hat längst schon Einzug gehalten. ...
16.09.2006 | Münchner Merkur [vollständiger Beitrag]
Ein Toter zwischen den Tischen
Dine and Crime
Seefeld. „Das Sakral-Dinner“, heißt ein Stück, das am 15. September im Bräustüberl im Schloß Seefeld aufgeführt wird. Nächster Termin ist der 12. Oktober. Der Produzent und Regisseur von „Dine and Crime“ ist Werner Gawlik. Die Zuschauer werden selbst zu einem Teil der spannend-schaurigen Handlung. ...
13.09.2006 | Parsberg Echo [vollständiger Beitrag]
Mord im Seefelder Schloß
Interaktives Theaterstück

Wer es schaurig liebt, auf Mördersuche gehen will oder in Gedanken schon des Öfteren einen Mord geplant hat, der ist bei der Theaterproduktion „Sakral Dinner - Mord im Kloster“ gut aufgehoben. Premiere des interaktiven Kriminalstücks, das aus fünf Akten und einem Vier-Gänge-Menü besteht, ist am Freitag, 15. September, im Bräustüberl im Schloss Seefeld...
31.08.2006 | Starnberger Merkur [vollständiger Beitrag]
Auf der Wachenburg diniert:
„Mord“ in heiligen Hallen

(ng). Es sollte ein spannender Freitag mit einer Tafelrunde hinter dicken Mauern werden, denn das „sakrale Dinner“ hatte seine Premiere im ausverkauften Festsaal der Weinheimer Wachenburg. Die etwas andere Krimi-Inszenierung von Werner Gawlik ...
01.09.2006 | Weinheim Aktuell [vollständiger Beitrag]
Von Mönchen und "Mäusen"
(dra) Noch ehe die Erdäpfel aus den geheimnisvollen Tiefen des Klosterkellers zur Suppe entführt werden und als schmackhafte Gemüseterrine auf die Tische kommen, passiert es: Bruder Anselm, der Assistent von Pater Benedikt, des Cellerars (Finanzbeauftragten) des Klosters, bricht zusammen. 80 Augenpaare schauen noch vor dem zweiten Gang des Sakral-Dinners im Keller der Weinheimer Wachenburg auf das tumultartige Geschehen. ...
31.08.2006 | Weinheimer Nachrichten [vollständiger Beitrag]
Zu Tisch zwischen Mördern und Mönchen
Premiere des Sakral-Dinners auf der Wachenburg: Perfekte Kulisse, überzeugendes Schauspiel und bescheidene „Klosterküche“
Weinheim. In der Ferne donnert ein Gewitter, der Wind rauscht – im Kellergewölbe der Wachenburg. Denn dort wird das Sakral-Dinner der Produktion „Dine and Crime“ aufgetischt. Die Geräuschkulisse passt perfekt zum stimmig dekorierten „Speisesaal“. Der ideale Ort für das Dinner mit gusseisernen Kerzenleuchtern und hölzernen Tischen, auf denen Siegelbriefe liegen. ...
28.08.2006 | Rhein-Neckar-Zeitung [vollständiger Beitrag]
„Der ganze Saal ist die Bühne“
Werner Gawlik, Produzent und Regisseur von „Dine and Crime“, erklärt,
was sich hinter dem Sakraldinner auf der Wachenburg verbirgt

(Weinheim. (nam) Abt Magnus lädt die Bevölkerung zu einem geistlichen Dinner in seine Klostermauern ein. Doch dann geschieht ein Mord... Ein Sakraldinner der Produktion „Dine and Crime“ macht ab August bis voraussichtlich Dezember auf der Wachenburg Station. Was ein Sakraldinner ist und wie die Idee entstand, erklärt Produzent Werner Gawlik ...
23.08.2006 | Rhein-Neckar-Zeitung [vollständiger Beitrag]
"Sakraldinner" vor historischer Kulisse
Weinheim: "Crime and dine" auf der Wachenburg
Die Weinheimer Wachenburg ist in ihrer langen Geschichte schon Schauplatz so manchen Dramas gewesen. Am Freitag, den 25. August, aber erlebt sie eine Premiere: ein "Sakraldinner" mit mörderischen Zutaten - "crime and dine" eben. Das Stück "Sakraldinner" selbst hatte kürzlich im bayerischen Mittenwald Premiere. ...
19.08.2006 | Rhein-Neckar-Zeitung [vollständiger Beitrag]
Ein Toter zwischen den Tischen
„Dine and Crime“ feierte in Bayern erfolgreiche Premiere -
Am 31. August auf der Ronneburg in Ronneburg

(Ronneburg/pm) - „Das Sakral-Dinner“, das ab 31. August auch auf der Ronneburg aufgeführt wird, hat jetzt im bayerischen Mittenwald eine AUfsehen erregende Premiere erlebt. „Wir waren überwältigt von der Resonanz des Publikums“, schwärmt Produzent und Regisseur Werner Gawlik. Der „Münchener Merkur“ überschlug sich fast mit seiner Kritik. „Die Premiere von Sakral-Dinner der etwas anderen Krimi-Inszenierung von Werner Gawlik, war ein voller Erfolg“ ...
17.08.2006 | Bruchköbeler Kurier [vollständiger Beitrag]
Ein Toter zwischen den Tischen
„Crime and dine“ feierte in Bayern erfolgreiche Premiere -
Am 25. August auf der Weinheimer Wachenburg

Weinheim. „Das Sakral-Dinner“, das ab 25. August auch auf der Weinheimer Wachenburg aufgeführt wird, hat jetzt im bayerischen Mittenwald eine Aufsehen erregende Premiere erlebt. „Wir waren überwältigt von der Resonanz des Publikums“, schwärmt Produzent und Regisseur Werner Gawlik. ...
10.08.2006 | stadtleben.de [vollständiger Beitrag]
„Plötzlich liegt ein Toter zwischen den Tischen“
"Sakral-Dinner" im vollen Postkeller-Saal -
eine etwas andere Krimi-Inszenierung

Mittenwald — Blitz und Donner, hintergründige Sprüche der Darsteller und viel Gelächter des Publikums wechselten sich im nahezu ausverkauften Saal des Mittenwalder „Postkellers“ ab. Dann lag plötzlich ein Toter zwischen den Tischreihen. Die Premiere von „Sakral-Dinner“, der etwas anderen Krimi-Inszenierung von Werner Gawlik, war ein voller Erfolg.
Das Neue daran: Die Zuschauer wurden selbst zu einem Teil der
spannend-schaurigen Handlung. ...
07.08.2006 | Münchner Merkur [vollständiger Beitrag]
„Publikum soll Mordfall aufklären“
Zuschauer spielen bei "Sakral-Dinner" mit

Mittenwald — Unglaublich, aber wahr — ein bisschen gruselig und vor allem unglaublich spannend: Im großen Saal der Mittenwalder Gaststätte „Postkeller“ findet am Samstag, 5. August, um 19.30 Uhr die Premiere der Dine&Crime-Produktion „Sakral-Dinner“ statt. Professionelle Schauspieler sowie aufwändige Licht- und Tontechnik sorgen mitten zwischen den Tischreihen für ein außergewöhnliches Erlebnis ...
04.08.2006 | Münchner Merkur [vollständiger Beitrag]
„Sakral-Dinner“ feiert Premiere
"Dine & Crime" am 31. August auf der Ronneburg - Zuschauer klären beim Essen Mord auf
RONNEBURG (gt). Am Donnerstag, 31. August, findet auf der Ronneburg in Ronneburg die Premiere der diesjährigen Produktion Sakral Dinner statt. Mit großartiger Schauspieler-Besetzung und aufwändiger Licht- und Tontechnik kombiniert mit einer exklusiven Lokation und lukullischen Genüssen wollen die Veranstalter den Gästen einen spannenden und unterhaltsamen Abend bieten.
Dine and Crime, eine Kombination aus einem exquisiten 4-Gänge Dinner umrahmt von einem spannendem Theaterstück. ...
25.07.2006 | Gelnhäuser Tageblatt [vollständiger Beitrag]
Mord beim Vier-Gänge-Menü
Premiere von „Sakral Dinner“ am 31. August auf der Ronneburg
RONNEBURG (KN) Auf der Ronneburg wird am Donnerstag, 31. August, die Premiere von „Sakral Dinner“ gefeiert. Weitere Termine der Dine-&-Crime-Theaterproduktion sind der 28. September, der 26. Oktober und 23. November.
Dine & Crime produziert Theaterstücke, die in Gaststätten, Restaurants, Hotels oder anderen geeigneten Lokationen spielen, die Bewirtungsmöglichkeiten für mindestens 120 Gäste bieten. ...
26.07.2006 | Fuldaer Zeitung [vollständiger Beitrag]
Ein Sakraldinner, gewürzt mit Mord
Weinheimer Wachenburg bietet neues Kulturprogramm - „Crime and Dine“ ab August
Zum ersten Mal in der Geschichte der Abtei lädt Abt Magnus die Bevölkerung zu einem geistlichen Dinner in seine Klostermauern ein. Aber die hochgeistliche Stätte birgt ein Geheimnis.
Und tatsächlich: es geschieht ein Mord. Eine Journalistin, Kommissarin Kerstin Krug, Pater Benedikt (der in seiner Freizeit am liebsten ...
06.07.2006 | STADT WEINHEIM - Medien und Kommunikation [vollständiger Beitrag]